Skip to content

Que Nebenwirkungen Levitra

⌚️ Hast du nur 60 Sekunden?
Welche Nebenwirkungen hat Levitra? Sehr häufige Levitra-Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen und eine Rötung des Gesichts. Häufig kommt es zu Störungen des Magen-Darm-Trakts mit Übelkeit und Schwindel. Auch eine laufende oder verstopfte Nase ist möglich.

Wir empfehlen Ihnen auch, dieses Video anzusehen:

Häufig Gestellte Fragen

1Wann Darf Levitra Nicht Eingenommen Werden?

Levitra darf nicht eingenommen werden,

– wenn Sie allergisch gegen Vardenafil oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Eine allergische Reaktion kann sich als Hautausschlag, Jucken, Gesichts- oder Lippenschwellung und Kurzatmigkeit bemerkbar machen.

2Welche Potenzmittel Haben Die Wenigsten Nebenwirkungen?

Grundsätzlich sind die bei uns erhältlichen Potenzmittel alle gut verträglich. Mögliche Nebenwirkungen können z.B. durch eine gering dosierte Dauertherapie reduziert werden. Hier empfehlen wir Dir beispielsweise die Tadalafil 5mg-Therapie.

3Was Sind Die Nebenwirkungen Von Potenzmittel?

Typische Nebenwirkungen von Potenzmitteln
Kopfschmerz.
Schwindel.
gesteigerte Lichtempfindlichkeit.
gerötete Augen.
Kreislaufstörungen.

4Wie Oft Kann Man Levitra Einnehmen?

Die empfohlene Maximaldosis beträgt 20 mg. Die Einnahme darf nicht häufiger als einmal täglich erfolgen. Levitra kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Der Wirkungseintritt kann bei gleichzeitiger Einnahme einer fettreichen Mahlzeit verzögert sein (siehe Abschnitt 5.2).

5Welches Potenzmittel Ist Zu Empfehlen?

Die am häufigsten verschriebenen Potenzmittel sind Viagra® (Wirkstoff: Sildenafil), Levitra® (Wirkstoff: Vardenafil), Cialis® (Wirkstoff: Tadalafil) und Spedra® (Wirkstoff: Avanafil). Alle 4 Substanzen gehören zu der Gruppe der sogenannten PDE-5-Hemmer.

6Welches Potenzmittel Ist Das Beste Für Männer?

Das beste Potenzmittel ist jenes, welches am besten an die Bedürfnisse der Patienten angepasst ist. Es sollte eine Balance zwischen Wirksamkeit und geringen Nebenwirkungen gefunden werden. Viele Betroffene erzielen gute Ergebnisse mit PDE-5-Hemmern wie Viagra, Cialis, Levitra oder auch Spedra.

7Was Ist Das Beste Mittel Gegen Erektionsstörungen?

Die wichtigste Rolle in der medikamentösen Therapie von Erektionsstörungen spielen noch immer Viagra und Co. Ihr größter Vorteil: Die Tabletten mit Wirkstoffen aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer sind leicht anzuwenden.

8Welches Rezeptfreie Potenzmittel Ist Das Beste?

Yohimbin, Maca und die „spanische Fliege“ werden häufig als natürliche und rezeptfreie Potenzmittel-Alternativen zu Viagra® und Co. angeboten. Auch bestimmte Lebensmittel, darunter Erdbeeren und rohe Austern, finden als Aphrodisiaka Verwendung.