Skip to content

Nebenwirkungen Statine Naturale

⌚️ Hast du nur 60 Sekunden?
Wir wissen, dass Zeit kostbar ist und nicht jeder gerne lange Artikel liest, daher empfehlen wir Ihnen, sich das folgende Video anzusehen, aber lesen Sie trotzdem unseren Artikel, wenn Sie tiefergehende Informationen wünschen!

Häufig Gestellte Fragen

1Was Ist Der Beste Pflanzliche Cholesterinsenker?

Zitrusfrüchte und Sojaprodukte

Als weitere „natürliche“ Cholesterinsenker gelten Bergamotte (Zitrusfrucht) und Sojaprodukte. Beides erhielt eine Klasse IIb/B-Empfehlung (Bergamotte: 500–1.500 mg, Soja: 25–100 g pro Tag).

2Welche Statine Haben Die Wenigsten Nebenwirkungen?

Das Statin, das bezüglich der Nebenwirkungen auf die Muskeln am günstigsten abschneidet, ist Fluvastatin (Cranoc oder Locol). Hier käme ein Versuch mit etwa 40 mg abends in Betracht. 40 mg Fluvastatin dürften in der Wirkung etwa 5 mg Simvastatin entsprechen.

3Wann Setzen Nebenwirkungen Von Statinen Ein?

Die schwerste, aber extrem seltene Nebenwirkung der Statine ist ein Muskelverfall, die Rhabdomyolyse. Schätzungsweise treten ein bis drei Fälle ein, wenn 100.000 Patienten ein Jahr lang Statine einnehmen.

4Welche Cholesterinsenker Machen Keine Muskelschmerzen?

Da der Q10-Spiegel mit zunehmendem Alter ohnehin reduziert ist und alle Statine den Q10-Gehalt im Muskel zusätzlich reduzieren, wird bei jeglicher Statin-Einnahme – auch ohne Muskelschmerzen – die Einnahme des Coenzyms Q10 empfohlen.

5Welcher Cholesterinsenker Ist Der Beste?

Statine sind bei einem zu hohen LDL-Cholesterinspiegel Cholesterinsenker der ersten Wahl. Statine hemmen die körpereigene Bildung von Cholesterin, indem sie das Enzym HMG-CoA-Reduktase hemmen, das im Körper für die Bildung von Cholesterin zuständig ist.

6Können Statine Den Herzmuskel Schädigen?

FAKT: Veröffentlichte Studien haben gezeigt, dass Patienten, die Statine einnehmen und ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, dieses Risiko erhöhen, wenn sie die Einnahme des Arzneimittels abbrechen.

7Was Ist Besser Atorvastatin Oder Rosuvastatin?

Unter pharmakodynamischen Gesichtspunkten wird Rosuvastatin potenter eingestuft als Atorvastatin [1, 6]. Gleichzeitig zeichnet sich der Wirkstoff durch ein klinisch-pharmakokinetisches Profil aus, das insgesamt weniger Arzneimittelinteraktionen erwarten lässt.