Skip to content

Nebenwirkungen Mönchspfeffer Agnus Castus

⌚️ Hast du nur 60 Sekunden?
Wir wissen, dass Zeit kostbar ist und nicht jeder gerne lange Artikel liest, daher empfehlen wir Ihnen, sich das folgende Video anzusehen, aber lesen Sie trotzdem unseren Artikel, wenn Sie tiefergehende Informationen wünschen!

Häufig Gestellte Fragen

1Welche Nebenwirkungen Hat Mönchspfeffer?

Mönchspfeffer ruft normalerweise kaum Nebenwirkungen hervor. Es kann jedoch zu allergischen Reaktionen kommen, die auch schwer ausfallen können: Juckreiz, Hautausschlag, Schwellungen im Gesicht, Atemnot und Schluckbeschwerden.

2Wann Sollte Man Mönchspfeffer Nicht Nehmen?

Mönchspfeffer sollte nicht bei Erkrankungen angewendet werden wie Endometriose, Gebärmutter- oder Eierstockkrebs. Auch bei Brustkrebs wird von einer Einnahme abgeraten. Mönchspfeffer ist für Männer nicht geeignet.

3Was Macht Agnus Castus Im Körper?

Die getrockneten Keuschlammfrüchte greifen in die Steuerung des Zyklusgeschehens ein. Sie wirken ganz ähnlich wie der körpereigene Botenstoff Dopamin und können dadurch die Ausschüttung des Hormons Prolaktin senken. Dadurch unterstützen sie die Wiederherstellung des hormonellen Gleichgewichts.

4Was Ist Der Unterschied Zwischen Agnus Castus Und Mönchspfeffer?

Unter der Bezeichnung Agnus castus wird der Mönchspfeffer, dessen vollständigen Namen Vitex agnus-castus kaum jemand kennt, auch in der Homöopathie als Arzneimittel eingesetzt.

5Wann Mönchspfeffer Nicht Nehmen?

Wir empfehlen eine regelmäßige Einnahme von 2-3 Monaten. So kann sich der Hormonhaushalt harmonisieren und der Mönchspfeffer seine Wirkung optimal entfalten.

6Kann Man Mönchspfeffer Immer Nehmen?

Dann sollten Sie Mönchspfeffer absetzen
Nehmen Sie Mönchspfeffer lediglich zwei bis drei Monate ein.
Sofort, wenn Sie bemerken, dass Sie schwanger sind, sollten Sie Mönchspfeffer ebenfalls absetzen.
Stellen Sie nach der Einnahme unerwünschte Nebenwirkungen fest, sollten Sie ebenfalls auf das Heilmittel verzichten.
LESEN:  Thermomix Gesunde Rezepte

7Wann Sollte Man Mönchspfeffer Absetzen?

Heute wird der Mönchspfeffer vor allem bei prämenstruellem Syndrom (PMS), Zyklusstörungen und unerfülltem Kinderwunsch eingenommen.