Skip to content

Nebenwirkungen Medikamenten

⌚️ Hast du nur 60 Sekunden?
Wir wissen, dass Zeit kostbar ist und nicht jeder gerne lange Artikel liest, daher empfehlen wir Ihnen, sich das folgende Video anzusehen, aber lesen Sie trotzdem unseren Artikel, wenn Sie tiefergehende Informationen wünschen!

Häufig Gestellte Fragen

1Was Sind Die Häufigsten Nebenwirkungen Von Medikamenten?

Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Gewichtszunahme? Neben- und Wechselwirkungen bei der Medikamenteneinnahme sollte man nicht unterschätzen. Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Gewichtszunahme sind die häufigsten Nebenwirkungen und sie klingen nach Absetzen der Arznei wieder ab.

2Welche Medikamente Haben Die Schlimmsten Nebenwirkungen?

Diese Medikamente verursachen die meisten Nebenwirkungen
Blutgerinnungshemmer (Thrombozytopenie, Magen-Darm-Blutungen, Blutungen)
Antibiotika (Durchfall, Ausschlag und Juckreiz)
Dämpfende Psychopharmaka (Arzneimittelabhängigkeit, Leukopenie und Fieber)
LESEN:  Vhv Kfz Versicherung 24 Stunden Hotline

3Welche Arten Von Nebenwirkungen Gibt Es?

Man kann Nebenwirkungen unterteilen in: Arzneistofftypische und dosisabhängige Nebenwirkungen (meist mit der Hauptwirkung verwandt) Dosisunabhängige unerwünschte Wirkungen (etwa Überempfindlichkeitsreaktionen).

4Wann Hören Nebenwirkungen Auf?

Die meisten Nebenwirkungen klingen innerhalb von ein paar Tagen bis Wochen ab. Es ist wichtig, dass man die Einnahme der Medikamente nicht abrupt beendet.

5Was Sind Die Schlimmsten Medikamente?

Liste der „gefährlichsten“ Medikamente

∎ Zytostatika ∎ Opiode i.v., transdermal ,oral ∎ Insulin ∎ Calcium i.v., Hochdosis Magnesium i.v ∎ Narkotika ∎ Muskelrelaxantien i.v (Succinylcholin, Rocuronium,Baclofen,…) ∎ Kalium i.v. ∎ Benzodiazepine i.v.

6Welche Medikamente Sollte Man Nicht Nehmen?

Einige Wechselwirkungen sind so gravierend, dass man bestimmte Wirkstoffe nicht zusammen anwenden sollte:
Schmerzdämpfende und entzündungshemmende Azetylsalizylsäure (ASS) kann die Wirkung von Medikamenten verstärken oder abschwächen.
Abführmittel können die Wirkung von Herzmitteln verstärken.

7Welche Medikamente Sind Schlecht Für Das Herz?

Medikamente wie ACE-Hemmer, Sartane und Entwässerungsmittel (Diuretika) entlasten das Herz, beeinflussen aber beispielsweise den Kaliumspiegel im Blut und können dadurch Nebenwirkungen wie Herzrhythmusstörungen auslösen.

8Welche Medikamente Sind Im Alter Gefährlich?

Dabei gibt es einige Arzneimittel, die besonders im Alter oft unerwünschte Effekte auslösen. Das gilt zum Beispiel für Chinidin (ein Mittel gegen Herzrhythmusstörungen), das Antibiotikum Nitrofurantoin, das Antidepressivum Amitriptylin und das Beruhigungsmittel Diazepam.