Skip to content

Nebenwirkungen L-Arginine Hydrochloride

⌚️ Hast du nur 60 Sekunden?
Wir wissen, dass Zeit kostbar ist und nicht jeder gerne lange Artikel liest, daher empfehlen wir Ihnen, sich das folgende Video anzusehen, aber lesen Sie trotzdem unseren Artikel, wenn Sie tiefergehende Informationen wünschen!

Häufig Gestellte Fragen

1Welche Nebenwirkungen Gibt Es Bei L-Arginin?

L-Arginin darf mit Medikamenten, die Nitrate enthalten (z.B. Amylnitrit) oder potenzsteigernden Mitteln mit (verschreibungspflichtigen) Wirkstoffen wie z.B. Sildenafil, nur nach ärztlicher Rücksprache eingenommen werden. Arginin kann Allergien oder Asthma verschlechtern.

2Was Macht L-Arginin Mit Dem Körper?

L-Arginin Anwendungsgebiete

Es wirkt gefäßerweiternd. Es fördert die Durchblutung und senkt den Blutdruck. Mitbehandlung von Erkrankungen mit Gefäßverengungen (Arteriosklerose, Hörsturz). Zur Diabetesbehandlung; es reguliert die Insulinausschüttung.

LESEN:  Versicherungskammer Bayern Ombudsmann

3Kann Man L-Arginin Jeden Tag Nehmen?

Es wird empfohlen L-Arginin bei Mehrbedarf, durch Sport oder Krankheit, täglich zu supplementieren. Zu therapeutischen Zwecken, bei z.B. Bluthochdruck oder Erektionsstörungen, wird ebenfalls eine tägliche Dosis empfohlen.

4Ist L-Arginin Schädlich Für Die Nieren?

Profibrotische Wirkungen von L-Arginin stehen in engem Zusammenhang mit einer gesteigerten NO-Synthese durch induzierbare, destruktive NO-Synthasen. Folgen sind verstärkte Organschädigung und beschleunigte Progression von renaler Funktionseinschränkung.

5Was Bringt L-Arginin Wirklich?

Arginin ist wichtig für die Bildung von Stickstoffmonoxid im Körper. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Stickstoffmonoxid die Blutgefäße weitet und den Blutdruck senkt. Wenn nicht genügend Arginin zur Verfügung steht, kann es zu Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck und auch zu Erektionsstörungen kommen.

6Wie Lange Muss Man L-Arginin Einnehmen Bis Es Wirkt?

Der richtige Zeitpunkt für die L-Arginin-Einnahme

An Trainingstagen sollte die Einnahme von L-Arginin etwa 30 Minuten vor dem Workout erfolgen. So profitierst du als Sportler am meisten. An trainingsfreien Tagen ist die Einnahme direkt nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen optimal.